Samstag, 2. Juni 2012

Eierlikör-Schoko-Torte

Vor dem Tortendekokurs wollte ich dann zum ersten Mal seit gefühlten 100 Jahren eine Torte backen und bin über das Eierlikörkuchenrezept der Tortentante gestolpert. Gleichzeitig hat meine Mama mir von einer Eierlikörfüllung erzählt - dieses Rezept enthält also WIRKLICH ausgesprochen viel von dem Zeug... Am ersten Tag schmeckt es auch nur nach Alkohol - aber ab dem 2. Tag ist es ausgesprochen lecker!

Trotzdem: es ist nicht kindertauglich und man kann ruhig nur entweder oder verwenden - also den Teig anders füllen oder die Füllung zu einem alkoholfreien Teig verwenden... ;-)


Das Rezept:

Eierlikörkuchen
6 E ier
2 Pkg Vanillezucker
250g feinster Zucker (oder Staubzucker)
1/8l Öl
1/4l Eierlikör
250g Mehl
1 Pkg Backpulver

Die Eier mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker einige Minuten rühren, bis eine sehr helle  Masse entstanden ist (Zucker ev. vorher sieben). Dann abwechselnd das Öl, den Eierlikör und das Mehl (mit dem Backpulver versiebt) einrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen (ich hab eine 24er Springform benützt) und bei 170° ca 70-80 min backen.


Schokoganache:
200g Zartbitterkuvertüre/-schokolade
200g Schlagobers

Kuvertüre hacken, Schlagobers aufkochen (vom Herd nehmen) und die gehackte Schokolade einrühren bis sie komplett geschmolzen ist. Danach mit dem Zauberstab das ganze homogenisieren (nicht zuviel Luft in die Masse bringen!), über Nacht kaltstellen (nicht in den Kühlschrank!) und am nächsten Tag vor Gebrauch mit dem Mixer durchrühren bis eine Creme entseht. Bei Bedarf Schlagobers zugeben.

Eierlikörcreme:
500ml Schlagobers
250ml Eierlikör
6 blatt Gelatine
ca. 4EL Zucker

Gelatine in kaltes Wasser legen, Schlagobers steif schlagen, Gelatine abtropfen und in heißer Flüssigkeit auflösen, Eierlikör und Zucker unter den Schlagobers heben, Gelatine einrühren. Die ganze Masse kurz kalt stellen und wenn sie etwas fester geworden ist gleich verwenden.


Den Tortenboden zweimal durchschneiden und von unten beginnend Schokoganache auftragen und über die Schokocreme dann einen teil der Eierlikörcreme.
Dann den Zwischenboden auflegen und die nächste "Etage" mit Schokoganache und Eierlikörcreme füllen. Falls das ganze zu flüssig ist, kann man den Tortenring zu hilfe nehmen!
Oben mit Eierlikörcreme abschließen wenn noch etwas übrig ist. Man kann die Torte auch nur mit Schlagobers oder Schokocreme garnieren.

Der Eierlikör im Teig verfliegt beim backen, aber der in der Creme ist sehr intensiv am ersten Tag - ab dem zweiten Tag schmeckt die Torte besser. Nur von Kindern muss man sie natürlich fernhalten!!! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen