Dienstag, 21. August 2012

Waldbeerenschnitte

























Hab ich schon mal erwähnt wie sehr ich Blechkuchen mag? Ja? Ist auf alle Fälle so - daher könnte die folgende Waldbeerenschnitte, die eine Abwandlung eines Rezepts aus einer der unzähligen Backzeitschriften ist, ein echtes Lieblingsrezept werden!

Das Rezept:
(ca. 14 Stück)

4 Eier
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
100g Mehl
25g Speisestärke
1 TL Backpulver

für die Creme:
250g Mascarpone
250ml Schlagobers
ev. etwas Joghurt (kann auch ein 250g Becher sein!)
ca. 400g Beeren (TK oder frisch)
Zucker nach Belieben
Limettensaft/Zitronensaft/Rum nach Belieben
ca. 6-10 Blatt Gelatine (hängt davon ab wieviel Saft oder Joghurt man hinzufügt)

Schlagobers (ev. Sahnesteif wenn sie nicht schnell gegessen wird), Beeren und gehackte Pistazien zur Deko

Die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen. Dabei 100g Zucker einrieseln lassen. Die Eigelb hinzufügen und unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver miteinander versieben und unter die Eimasse heben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175° (150° Umluft) ca. 15 Minuten backen.
Aus dem Backofen nehmen, vorsichtig auf die Arbeitsfläche stürzen und Backpapier sofort abziehen. Das Biskuit in der Mitte halbieren, so dass zwei Rechtecke entstehen. Gut auskühlen lassen.


Ein Rechteck auf ein Brett in einen rechteckigen Backrahmen setzen (oder aus Back-Alufolie einen passenden Backrahmen falten). Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Beeren waschen oder auftauen, ein paar frische Beeren als Deko auf die Seite legen. Die Beeren pürieren und mit Joghurt und Mascarpone vermischen. Nach Belieben süßen (auch mit Vanillezucker wenn man mag) und mit Limettensaft abschmecken.
Die Gelatine ausdrücken und mit etwas Rum oder Zitronensaft (alternativ geht auch Wasser) erhitzen und auflösen. Die aufgelöste Gelatine rasch unter die Mascarponecreme rühren. Das Schlagobers (und ich finde es sollte "der Schlagobers" heißen, weil es mit "das" komisch klingt *g*) steif schlagen und ebenfalls unter die Creme heben.
Den unteren Boden ev. mit Marmelade bestreichen und die Hälfte der Creme darauf verteilen. Den zweiten Teigboden aufsetzen und ebenfalls mit Marmelade und dann die restliche Creme darauf verstreichen.

Die Schnitte kühl stellen und warten bis die Creme fest geworden ist.
Danach mit geschlagenem Schlagobers bestreichen, in Stücke schneiden und mit Pistaziensplittern bestreuen. Auf jedes Stück etwas Schlagobers spritzen und mit Beeren oder anderen Früchten verzieren (alternativ auch mit bunten Zuckereiern oder Zitronenmelisse). Eventuell noch in Muffinförmchen setzen und servieren...


Kommentare: