Donnerstag, 27. September 2012

Schoko-Brownies


Chocolate is the answer - who cares what the question is! Als bekennender Schokoholic gibts dem nicht mehr viel hinzuzufügen! Und für bekennente Anonyme-Schokosüchtige ist es unerlässlich sich dann und wann Brownies zu gönnen.

Ich erinnere mich da am liebsten an die Au-Pair-Treffen in New Jersey. Lange her - aber die Triple-Choc-Brownies unserer Betreuerin Sam sind unvergessen. Viele Au Pairs haben sie gemieden um sich ihre Figur zu halten - ich hatte schon damals keine und außerdem ist es das ohnehin nicht wert...
Zwar hab ich ihr Rezept noch nicht für euch - aber dieses hier ist für den Anfang auch schon nicht schlecht - und Schokolade pur!


Das Rezept:
120g Butter (plus etwas mehr zum einfetten der Form)
120g Zartbitterschokolade
150g feinster brauner Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillearoma (man könnte auch etwas Zucker durch Vanillezucker ersetzen oder eine Vanilleschote auskratzen)
2 Eier (Größe L)
140g Mehl
2 EL Kakaopulver (das "richtige" - keine Trinkschokolade)
100g weiße Schokotropfen oder grob gehackte Schokolade


Die Zartbitterschokolade und die Butter über Wasserdampf schmelzen - oder aber wie ich in der Mikrowelle... Leicht abkühlen lassen und Zucker, Salz und Vanillearoma einrühren. Die Eier zugeben (bitte vorher wirklich genügend abkühlen lassen - Rührei ist kein gewollter Bestandteil dieser Brownies) und gut verrühren.
Mehl und Kakao über die Masse sieben und unterheben. Die gehackte weiße Schokolade unterrühren und den Teig in die vorbereitete Form füllen.








Tipp: die Form vor dem auskleiden mit Backpapier mit Butter einstreichen - das erleichtert es, da das Backpapier dann an der Form haftet! Einfach das Papier passend zuschneiden, die Ecken einschneiden und in die Form legen.

Bei 180° Ober-/Unterhitze (keine Heißluft - die Brownies sollen klebrig und "gooey" werden, und Heißluft trocknet ja doch immer ein wenig den Teig aus) für ca. 35 - 40 Minuten im vorgeheizten backen bis die Oberfläche goldbraun ist und ein in die Mitte gestochener Holzspieß sauber bleibt. Na ja... muss nicht komplett sauber sein - sind ja Brownies... Klebrige Brownies!



Den Kuchen in Stücke schneiden und noch warm mit Schokosauce und nach Belieben mit Schlagobers oder Mascarponecreme (einfach Mascarpone mit Vanillezucker abschmecken) garnieren und servieren!
 
Übrigens wird der Kuchen nach dem Auskühlen sehr fest - klar, ist ja viel Schokolade drin. Wer ihn auch am nächsten oder übernächsten Tag noch weich und klebrig genießen möchte, wärmt ihn einfach kurz in der Mikrowelle oder im Backrohr auf...
 
 

Kommentare:

  1. Schaut wie immer sehr lecker aus! Bekomme jedes Mal Lust, selbst wieder den Mixer anzuschmeißen, wenn ich deine Werke so anschaue, hatte die letzten Wochen nur leide keine Zeit, aber morgen endlich wieder :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke marie! das ist für mich immer das schönste kompliment, wenn jemand durch mich lust bekommt das backrohr vorzuheizen und loszulegen! dann bin ich schon gespannt was du als nächstes machst! :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. danke! klebrig-süß... genau wie sie sein müssen! :)

      Löschen
  3. Auweia, ich habe Hunger und schaue hier vorbei, das ist nicht gut. Deine Brownies sehen aber echt ganz schön brownie-und-schokoladen-mäßig aus! Und sehr lecker natürlich, die muss ich mal nachbacken.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke - schokoladig sind sie auf alle fälle! und sehr einfach zu machen... ;)
      schönes wochenende!

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen