Sonntag, 7. Oktober 2012

Brownie Petit Fours


Auf diese Petit Fours bin ich wieder Mal durch eine Backzeitschrift gekommen, als ich meine Freundin Kathrin zum Brunch eingeladen und nach einem möglichst schokoladigen Rezept für sie gesucht habe! Bekennende Schokoholics sind mir einfach die liebsten Gäste! :)

Das Rezept:
(ca. 12 Stück)
200g Butter
200g dunkle Schokolade
3 große Freilandeier
125g feinsten Zucker
100g feinen braunen Zucker
150g Universalmehl
1 TL Backpulver
eine Prise Salz
20g ungesüßtes Kakaopulver

250g Zartbitterschokolade als Glasur
Marmelade zum bestreichen
Himbeeren oder Physalis als Deko


Die Schokolade und die Butter schmelzen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die Schokoladenmischung vorsichtig einrühren (ACHTUNG: nicht zu heiß und nicht zu langsam, sonst ergibt es Schokorührei). Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver versieben, Salz zugeben und alles unter die Schokoladen-Ei-Masse einrühren.

Den Teig in einer geeigneten Form bei 180° ca. 50 Minuten backen bis ein Schaschlikspieß oder ein Zahnstocher in die Mitte gestochen wieder sauber herauskommt. Den Kuchen aus der Form stürzen und abkühlen lassen.
Die Oberflächen gerade schneiden (hab ich nicht gemacht - mich stören schräge und ungleichmäßige Petit Fours nicht) und mit Marmelade bestreichen. Die Ränder ebenfalls gerade schneiden und dann den Kuchen in Petit Fours von ca. 4x4cm Seitenlänge schneiden. Die Kuchenstücke über Nacht im Tiefkühler einfrieren.


Die Zartbitterschokolade schmelzen und die gefrorenen Petit Fours einzeln in die Schokolade tunken. Danach werden sie zum abtropfen auf ein Kuchengitter gesetzt. Man kann der Schokolade etwas Kokosfett hinzufügen wenn sie nicht flüssig genug wird.

Vor dem Servieren die Petit Fours in kleine Muffinförmchen setzen und mit einer Physalis oder einer in Kakao gewälzten Himbeere verzieren.











Übrigens gibts Sweet & Nuts auch auf Facebook: www.facebook.com/sweetandnuts

Kommentare:

  1. Ich komme dann auch mal bei dir zum Brunch vorbei.
    Die sind ja echt optimal. So vieeeeel Schokolade °_°

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* gerne - gibt sicher etwas mit schokolade, denn dafür ist das brunch eine genauso gut "tageszeit" wie jede andere... schoko geht irgendwie immer... ;)

      Löschen
  2. OHHH wie schön , hab deinen Blog eben entdeckt und trag mich gleich mal als Leser ein.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo anja - willkommen! das freut mich sehr - und dein blog ist definitiv auch einen besuch wert!

      bis bald und schönen abend! :)

      Löschen
  3. Das klingt verdammt lecker, ich werds die Tage ausprobieren. Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gerne! gelingt dir sicher! wer schokolade mag, ist mit dem rezept gut bedient... :)

      Löschen
  4. Nachdem ich die Ehre hatte, diese wirklich göttlichen Schokobömbchen zu kosten kann ich nur eines sagen- wer Schoko liebt, muss Tanjas Brownie Petit Fours einfach auch lieben!
    Bei nächster Gelegenheit muss ich das Rezept unbedingt ausprobieren- ich will auf diese herrliche Nachscherei einfach nicht zu lange verzichten müssen :-)
    Je Schoko desto mehr *gg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh dankeschön! lieb von dir das zu sagen - und ich bin gespannt wie sie dir gelingen! ich bin mir sicher du bekommst die kleinen schokobomben auch wunderbar hin! :)

      Löschen
  5. Auf der Ausprobieren-Liste!
    Danke (:

    http://kalepi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen