Montag, 19. November 2012

Haferflocken-Muffins mit Zuckerguss


Nachdem Christina von "Delicious Sweet Things" mir ja zwei wunderbare Backbücher geschickt hat, musste ich natürlich vor allem das Muffin-Grundrezept am Wochenende ausprobieren - und was soll ich sagen? Genial! Seht selbst, wie schön rund diese Muffins wurden! Ich bin begeistert - auch vom Geschmack! Und die Arbeitkolleginnen meines Mannes waren es auch... ;)



Das Rezept:
(10 Stk. wenn man die Förmchen sehr voll macht)
180g Universalmehl
100g feinblättrige Haferflocken (Man kann aber anstatt der Haferflocken auch einfach Mehl nehmen wenn man Haferflocken nicht mag!)
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
120g feinster Zucker
2 große Freilandeier
250ml Milch
6 EL Speiseöl (kein Olivenöl!)
1 TL Vanilleextrakt

Für den Zuckerguss:
80g Staubzucker
1 EL Zitronensaft



Die Eier müssen leicht verquirrelt werden (einfach mit einem Schneebesen - der Mixer ist nicht nötig!), danach die anderen flüssigen Zutaten hinzufügen und etwas umrühren.
Die trockenen Zutaten miteinander versieben und zusammen in die Schüssel mit den Flüssigkeiten geben, kurz vermischen - nicht zu intensiv rühren, es reicht wenn die Zutaten alle schön feucht werden. Kleine Klümpchen stören nicht, falls sie überhaupt entstehen!


Muffinförmchen bis fast ganz oben mit dem Teig füllen, damit es wirklich Muffins werden, mit einem schönen Hügel! Bei 200° (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten backen, danach zuerst 5 Minuten im Muffinblech und anschließend auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
Für den Zuckerguss einfach den Staubzucker mit Zitronensaft vermischen und den Zuckerguss mit einem Löffel auf die Muffins geben. Nach Belieben mit Zuckerstreusel oder anderen Süßigkeiten verzieren.

Danke, für das tolle Rezeptbuch, Christina! Sobald ich die Rezepte intus habe, werde ich sie auch an eine/n anderen Blogger/in weitergeben! :)

Das Rezept als PDF

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    sieht DAS wieder lecker aus!!! Und ich hab jetzt richtig Appetit auf was Süßes! Das Rezept ist bereits abgespeichert!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke birgit! das rezept wird dir ganz sicher gefallen! ;)

      Löschen
  2. Juhu Tanja,
    wieder einmal wundervoller Beitrag von Dir mit viel Liebe und <3 geschrieben.
    Ich bin nicht so der HaferflockenFan,aber dies klingt richtig gut.
    Sieht richtig Spitze aus so wunderbar und gleichmäßig wie die Muffins in deinem Ofen aufgegenen sind.

    Liebe herbstliche Wochenstart-Grüße aus Berlin sendet Dir
    fenta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo nach berlin! :)

      das schöne an dem rezept ist, dass du die haferflocken nicht unbedingt brauchst. wobei sogar haferflockenhasser das ergebnis für gut befunden haben - einen versuch ist es also vielleicht wert... ;)

      einen schönen tag und liebe grüße aus wien!

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    du bist ja fleißig! Sehen sicher nicht nur toll aus sondern schmecken garantiert total lecker. Die sind ja richtig schön aufgegangen =)) *mhm*
    Alles Liebe aus Salzburg,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi christina - omg - ich hab christine statt christina geschrieben! tut mir leid!!! *rotwerd*

      aber das rezept ist aber einfach super (besser als mein gedächtnis) - die schoko-marshmallow-variante folgt als nächstes! ;)

      liebe grüße!

      Löschen
  4. Hallo Tanja..
    wieder mal ein tolles Rezept.
    Ich hab laut Christines Rezept gestern Lebkuchen-Muffins gemacht,
    die sind auch soooo lecker geworden.
    Hab die dann aber noch mit Apfelmarmelade gefüllt..jamjam.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die muss ich definitiv auch noch probieren, aber eventuell als cupcake-sponges... mit marmelade klingt aber hervorragend! muffins sind schon eine tolle sache! :)

      liebe grüße, tanja

      Löschen