Freitag, 22. Februar 2013

Zitronenkuchen


In den letzten Wochen hatte ich keine Zeit etwas zu backen, geschweige denn zu bloggen - aber auf Facebook durfte ich ein paar Werke anderer "Hobbybäcker" posten, die hier regelmäßig mitlesen - vielen Dank nochmal dafür! Ich freue mich immer ganz narrisch, wenn mir Fotos von euren Werken geschickt werden!!! Keep on baking! ;)

Letzten Sonntag habe ich dann Abends doch noch gebacken - und zwar diesen Zitronenkuchen vom Blech! Es hat dann jedoch bis heute gedauert, dass ich dazu kam das Rezept für euch aufzuschreiben. Das Original stammt wie so oft aus der LECKER Bakery - ich kann es nicht ändern, dieses Magazin hat es mir einfach angetan und ich werde noch weitere Rezepte daraus für euch ausprobieren. Trotzdem kann ich nur empfehlen: wenn ihr die Zeitschrift bekommen könnt, dann kauft sie euch - es sind so viele tolle Rezepte darin, wunderbare Fotos und unzählige Ideen! :)


Das Rezept:
(1 Blech)
400g weiche Butter
600g glattes Mehl
1 1/2 Pkg. Backpulver
3 ungespritzte Bio-Zitronen
450g feinster Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 TL Vanilleextrakt
8 Eier
1 Prise Salz
150g Crème fraiche


Für den Teig die Butter mit 325g Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz gut rühren (richtig schaumig wird es nicht, da dafür die Flüssigkeit fehlt). Die Zitronen heiß waschen und von Zweien die Schale abreiben und in die Buttermasse mischen. Eventuell noch etwas Zitronenzucker und einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen, damit es richtig zitronig wird!
Die Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und abwechselnd mit der Crème fraiche unter die Buttermasse mischen und glattrühren.

Ein tiefes Backblech einfetten (mit Butter) und bemehlen und den Teig darauf verstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 175° Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen. Der Kuchen soll nur leicht gebräunt sein!

In der Zwischenzeit die dritte Zitrone in möglichst dünne Scheiben schneiden. Die abgeriebenen Zitronen auspressen  und den Saft mit 150ml Wasser und 125g Zucker (ihr könnt auch mehr Zucker verwenden, wenn euch das zu sauer ist!) aufkochen und die Zitronenscheiben darin für 2-3 Minuten köcheln. Den Sirup vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Wenn der Kuchen aus dem Backrohr kommt sofort mit der Hälfte des Sirups beträufeln und den Kuchen dann etwas ziehen lassen. Danach auch den Rest des Sirups über dem Kuchen verteilen und zuletzte die Zitronenscheiben auf den Kuchen legen.


Gut auskühlen lassen und eventuell mit etwas halb geschlagenem Schlagobers servieren!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen