Sonntag, 5. Mai 2013

Bananensplit-Torte

Gestern hatte ich die Ehre die Firmpatin meines Neffen sein zu dürfen - und zu diesem Anlass gab es unter anderem auch einige Torten von mir. Insgesamt waren es 4, wobei ein Rezept hier bereits vor einigen Wochen gebloggt wurde. Die anderen folgen jetzt. Leider sind die Anschnittfotos nicht sehr gelungen - aber ich denke man bekommt eine ungefähre Vorstellung davon. Das Urteil der Gäste war jedenfalls für alle Torten durchwegs positiv... :-)

Das erste Rezept für euch ist diese "Bananensplit-Torte". Die Idee dafür stammt von Sonja Pöchhacker aus der Facebookgruppe "Tortendeko für Anfänger und Fortgeschrittene!".


Das Rezept:
(1 große Torte)
6 Eier
200g Zucker
100g Mehl
100g Speisestärke
15g Vanillepuddingpulver
15g Kakaopulver (ungesüßt)
1TL Backpulver


Aus jeweils der Hälfte der Zutaten Biskuitteig bereiten - entweder mit dem Vanillepuddingpulver oder mit dem Kakaopulver, damit man am Ende einen hellen und einen dunklen Boden hat.

Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Weiterschlagen bis eine glänzende Masse entsteht. Die Eidotter vorsichtig unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke, einem halben Teelöffel Backpulver und dem Puddingpulver bzw. dem Kakao vermischen und über die Eimasse sieben. Vorsichtig und rasch unterheben - nicht zu lange rühren, damit er nicht zusammenfällt.

Die Teige in mit Backpapier ausgelegte Springformen füllen (26cm), glatt streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180° für etwa 25 Minuten backen (je nach Ofen kann es etwas schneller gehen oder auch länger dauern).
Die Böden nach dem Backen auskühlen lassen und in der Mitte teilen, damit man am Ende jeweils zwei helle und zwei dunkle Böden hat.


Das Schokomousse:
150g QimiQ Classic
30ml Vollmilch
30g Zucker
50g Zartbitterschokolade
150ml Schlagobers

Die Schokolade vorsichtig schmelzen (ich mache das gerne in der Mikrowelle). Das QimiQ glatt rühren und danach Milch, Zucker und die Schokolade unterrühren. Das Schlagobers steif schlagen und unter die Schokoladenmasse heben.


Das Vanillemousse:
150g QimiQ Vanille
150ml Schlagobers
1 Pkg. Vanillezucker
ev. noch etwas Zucker

Das QimiQ glatt rühren, den Vanillezucker und Feinkristallzucker nach Belieben hinzufügen und nochmals kurz durchmixen. Das Schlagobers steif schlagen und unter die QimiQ-Masse heben.


Sonstiges für die Torte:
3-4 Bananen (in Scheiben geschnitten)
2 Becher Schlagobers
etwas Kakaopulver
1 Pkg Vanillezucker
etwas geschmolzene Zartbitterschokolade
Mandelblättchen


Zunächst schichtet man die Torte folgendermaßen in einem Tortenring:
heller Biskuit
die Hälfte des Schokomousse
Schokobiskuit
Bananenscheiben
Vanillemousse
heller Biskuit
die zweite Hälfte des Schokomousse
Schokobiskuit


Am besten lässt man die Torte dann einige Stunden oder über Nacht stehen bevor man den Rest macht. Man könnte sie nur mit geschlagenem Schlagobers überziehen, ich habe es so gemacht:
Einen Becher Schlagobers steif geschlagen und die Hälfte über den Schokobiskuitboden gestrichten, den zweiten Becher Schlagobers mit etwas Kakaopulver und Vanillezucker steif geschlagen und ein Viertel davon um die Torte (die Seite) gestrichen.



Das restliche Schokoschlagobers habe ich in einen Spritzbeutel gefüllt und Tupfen auf die Seite gespritzt. Das restliche weiße Schlagobers habe ich ebenfalls in einen Spritzbeutel gefüllt und noch Tupfen rund um die Torte gespritzt.

Danach habe ich etwas Schokolade geschmolzen und über die Torte geträufelt. Abschließend habe ich Mandelblättchen über die noch warme Schokolade gestreut.
Alles in allem ergibt es eine wunderbare Mischung aus Schokolade, Vanille und Banane...

Kommentare:

  1. Hallo Tanja, die Torte sieht toll aus und schmeckt auch sicher richtig lecker!! Dein Blog ist sowieso wieder so frühlingshaft schick. Sonnige Grüße aus Salzburg, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi christina,

      danke dir!!! :-)

      ich hab erst letztens an dich gedacht, als ich wieder mal muffins aus deinem backbuch mit den kindern von freunden gebacken habe. aber bald ist es zeit, es an den nächsten foodblogger weiterzugeben - damit es eine schöne runde macht... na, ein bisserl behalte ich es noch! ;-)

      viele grüße aus wien,
      tanja

      Löschen
  2. Danke für die Inspiration!
    Ich hab sie für Valentinas Kommunion nachgebacken und dich auch auf meinem Blog erwähnt ;) http://kt-dekofee.blogspot.co.at/2013/05/erstkommunion-im-dreimaderlhaus.html

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi sonja,

      und ich hab noch zu meinem mann gesagt, dass die torte auf den fb-fotos aussieht wie die bananensplittorte...

      vielen dank fürs erwähnen! :-)
      lg, tanja

      Löschen