Sonntag, 19. Mai 2013

Peanutbutter & Chocolate Cake

Zum heutigen World Baking Day 2013, habe ich mich entschlossen es mit dem Rezept "Level 78" zu versuchen - einfach, weil bei uns Rezepte mit Erdnussbutter eher selten sind und mir das Bild einfach gefallen hat! *g*

Hier habe ich euch das Rezept mit kleinen Adaptionen aufgeschrieben - vor allem habe ich die Menge um ein Drittel reduziert, weil ich mindestens ein Drittel zuviel übrig hatte vom Kuchen... ;-)












Das Rezept:
(1 Torte in 2 18er Formen gebacken)
350g glattes Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Natron
150g weiche Butter
100g Erdnussbutter
300g Staubzucker
4 Eier
1 TL Vanilleextrakt
250ml Buttermilch
125g Schokotropfen

Schokoladen-Toffee-Sauce:
90g dunkle Schokolade (gehackt)
65g Butter
40ml Milch
1/2 TL Vanilleextrakt
90g Staubzucker

Erdnussbuttercreme:
60g weiche Butter
400g Staubzucker
250g Topfen (20%)
1 TL Vanilleextrakt
ca. 90g Erdnussbutter
(die Creme ev. noch etwas salzen oder mehr Erdnussbutter hinzufügen..)

Karamell-Popcorn:
30g gepopptes Popcorn
30g Staubzucker
1/2 EL Wasser
15g Butter
etwas Meersalz
(Oder statt dessen einfach Dulce de leche aus der Dose, wenn man das Toffee wie ich einfach nicht hinbekommt...)


Die Butter mit der Erdnusbutter und dem Staubzucker mixen bis eine cremige Masse entsteht. Die Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut unterrühren, danach auch das Vanilleextrakt hinzufügen.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron versieben und dann abwechselnd mit der Buttermilch in 2-3 Portionen unter die Buttermasse rühren. Zuletzt die Schokoladentropfen hinzufügen.
Zwei 18er Backformen mit Backpapier auslegen und den Teig darin verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 40-45 Minuten backen. Die Tortenböden für einige Minuten in den Formen überkühlen lassen, sie danach aber auf ein Kuchengitter stürzen um sie dort vollständig auskühlen zu lassen.

Für die Schokoladen-Toffe-Sauce die Butter mit der gehackten Schokolade über heißem Wasserbad schmelzen, danach etwas abkühlen lassen. Die Milch mit dem Vanilleextrakt und dem Zucker verrühren bis dieser sich aufgelöst hat. Danach unter ständigem rühren zur Schokoladenmischung hinzufügen und diese dann leicht abkühlen lassen bis sie dickflüssig genug ist um sie auf der Torte zu verteilen.

Für die Erdnussbuttercreme die Butter und den Staubzucker mit dem mixer cremig rühren. Den Topfen mit dem Vanilleextrakt, der Erdnussbutter und nach Belieben einer Prise Salz mixen bis alles schön vermischt ist. Nicht zu lange rühren, da sie sonst gerinnen könnte!

Für das Karamellpopcorn das Popcorn in einer geeigneten Schüssel vorbereiten. Den Zucker mit dem Wasser in einem Topf anfangs langsam erwärmen, wenn der Zucker sich aufgelöst hat die Hitze erhöhen und ständig umrühren bis die Farbe sich ändern und Karamell entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter langsam unterrühren bis eine Toffee-Sauce entsteht. Diese wird dann über das vorbereitete Popcorn geschüttet, gut durchgemischt und zuletzt nach Belieben noch mit Meersalz bestreut.
Wer wie ich die Toffeesauce jedesmal beim einrühren der Butter "zerstört" (mir wurde es immer zu fest, weil anscheinend die Butter das Karamell zu stark abgekühlt hat...), kann auch einfach Karamellcreme aus der Dose verwenden. Diese gibt es fertig als "dulce de leche" zu kaufen - oder man kann einfach eine Dose gesüßte Kondensmilch für 2h mit Wasser bedeckt kochen und hat dann ebenfalls eine Karamellcreme... ;-)

Die Tortenböden je 2 x horizontal durchschneiden, sodaß man 6 Tortenböden erhält. Jeden mit einer großzügigen Schicht Erdnussbuttercreme bestreichen und dann übereinander setzen. Auch der Tortenboden ganz oben soll mit der Creme bedeckt sein!







Die Schokoladen-Toffee-Sauce über die Torte träufeln und ruhig etwas über den Rand laufen lassen. Das Karamellpopcorn darauf verteilen und die Torte nochmals kühl stellen bevor man sie genießt!

Kommentare:

  1. Schokoladen-Toffee-Sauce, ich werd verrückt... und wie hoch die ist!
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke christina!

      dabei habe ich nur 2/3 der teigböden verwendet - sonst wäre es ein echter turm geworden! :-)

      lg, tanja

      Löschen
  2. Sieht einfach bombe aus!!!!

    GLG, Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke tati! und es ist eine unglaubliche kalorienbombe... mächtig ist da nur noch ein hilfsausdruck... *gg*

      lg, tanja

      Löschen
  3. Wow, sieht klasse aus. Und deine Bilder sind auch der Hammer! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke jenny! ich geb mir bei den fotos zwar nicht so viel mühe wie andere foodblogger, aber ich versuche mein bestes... ;-)

      lg, tanja

      Löschen
  4. Total schöner Blog! Der Kuchen sieht meeega lecker aus *-*
    Wir haben dich für den Best Blog Award nominiert, wäre toll, wenn du mitmachen würdest :)

    Grüße <3
    http://kalepi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo ihr lieben!

      vielen dank - ich fühle mich sehr geehrt! nachdem ich dabei schon mitgemacht habe und den blog gerne weiter fast ausschließlich mit rezepten füttern möchte, seid mir bitte nicht böse wenn ich aussetze...

      ich werde aber euer erdbeermuffinsrezept bald nachbacken und euch dann natürlich hier vorstellen und verlinken! :-)

      viele grüße,
      tanja

      Löschen
  5. Mmmh das sieht ja wirklich super lecker aus! :)
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  6. Woohooo wieder ein neues Rezept für mich was ich Unbedingt ausprobieren muss! Du wirst es sicher in den nächsten Wochen auf meinem Blog finden! Danke :)
    Lg aus Wien, Charlotte
    queen-of-gugelhupf.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich! ich bin gespannt! :-)

      lg, tanja

      Löschen
  7. Dein Blog ist einfach super! Ich freue mich bereits die Rezepte auszuprobieren :-)
    Eine Frage: Sind die Bilder jeweils von deinen eigenen Torten etc.? die sehen immer so makellos aus ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön - und ich freue mich immer, wenn ich hinterher ein feedback bekomme wenn etwas gut gelungen oder komplett missglückt ist... ;-) falls du lust hast mir zu schreiben wenn du etwas ausprobiert hast!

      die fotos sind von mir - leider alles andere als makellos, aber super wenn sie dir gefallen! da gibts foodblogger die weit mehr zeit und energie investieren in ihre fotos, aber ich geb mein bestes (für das bisserl geduld das ich habe)... :-)

      lg, tanja

      Löschen