Mittwoch, 12. Juni 2013

Gebackener Topfenkuchen mit Beeren

Heutzutage nennt man diese Kuchen ja eigentlich "Cheesecake" - aber bei manchen Rezepten habe ich einfach das Bedürfnis bei der guten alten "gebackenen Topfentorte" zu bleiben! Vor allem wenn es so ein richtig einfaches, alteingesessenes Rezept ist. Auch wenn es im Grunde aus einer aktuellen Zeitschrift stammt, wieder einmal aus der "Laura Backen im Sommer" - das Rezept an sich kenne ich mehr oder weniger gleich schon lange und finde es immer wieder wunderbar!


Das Rezept:
(1 große 26cm oder 2 kleine 18cm Torten)
150g Vollkornbutterkekse
60g geschmolzene Butter
4 Eier
175g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
2 TL Vanilleextrakt
150ml Schlagobers
50g Speisestärke
750g Topfen 20% (= Quark)
400g Beeren nach Wahl
50g weiße Schokolade



Die Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen (sie muss nur sehr weich sein, nicht völlig flüssig!). Die Butterkekse in einem Gefriersackerl mit dem Nudelholz fein zerbröseln. Die Brösel in einer Schüssel mit der Butter vermischen.
Eine 26er oder zwei 18er Springformen mit Öl ausstreichen und die Brösel gleichmäßig darin verteilen. Gut festdrücken, damit ein glatter Boden entsteht - die Formen dann für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Vanilleextrakt gut schaumig rühren, bis eine helle Masse entsteht. Den Schlagobers unterrühren, danach die Speisestärke und zuletzt den Topfen. Die Masse gut rühren bis sie glatt ist und dann auf dem Bröselboden gleichmäßig verteilen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 175° Ober-/Unterhitze für insgesamt ca. 70 Minuten backen - allerdings würde ich nach ca. 40 Minuten die Form mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Eventuell gegen Ende der Backzeit die Folie wieder entfernen!
Aus dem Ofen nehmen, den Kuchen vorsichtig vom Springformrand lösen und dann in der Form auskühlen lassen.
Den Kuchen aus der Form nehmen, die Beeren vorbereiten (putzen, waschen, große Beeren halbieren) und darauf verteilen. Die weiße Schokolade schmelzen und über den Beeren verteilen. Eventuell mit etwas geschlagenem Obers servieren - fertig ist der gebackene Topfenkuchen nach Omas Art! :-)

Übrigens gibts Sweet & Nuts auch auf Facebook: www.facebook.com/sweetandnuts

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja.
    Ich bin gerade über den Blog-Zug auf deinen Blog gestoplert und werde ab heute zu deinen fleißigen Leserinnen zählen. Du hast hier wirklich einen wunderschönen Blog und die Topfentorte wird gleich am Wochenende nachgebacken!! Vielen lieben Dank für das tolle Rezept und ich freu mich über weitere so wundervolle Postings von dir.

    Liebste Grüße, Ann.Cathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo ann.cathrin,

      vielen dank für dein kompliment und willkommen in meiner süßen backwelt! :-)

      lg, tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    hab deine Torte heute gemacht!!! Volltreffer!!! mein erster Käsekuchen :)
    ich werde dein Rezept in meinem Blog veröffentlichen und so hier in Deutschland weiterempfehlen :)
    lg. franci
    www.cupcakes-franci.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo franci,

      super - das freut mich sehr, dass das rezept dir gefällt! vielen dank für dein feedback! und über eine empfehlung freue ich mich natürlich sehr!!! :-)

      lg, tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja!
    Ein kleiner Tipp, wenn man in die Topfenmasse ein Päckchen Vanillepudding Pulver einrührt, wird die Torte NOCH besser:-)
    lg,Lilo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir für den tipp - das probiere ich beim nächsten mal gerne aus! :)
      liebe grüße,
      tanja

      Löschen