Samstag, 15. Juni 2013

Rocky Road Brownies

Heute bekam ich eine Lieferung mit "Swiss Miss Marshmallow Lovers" (das ist ein Trinkkakaopulver und dazu gibts Portionen mit Mikromarshmallows, die man in die heiße Schokolade wirft und zusammen genießt!) und Mini Marshmallows zum backen bekommen - und ich habe einige passende Rezepte durchforstet und rausgekommen ist eine Mischung aus mehreren, die ich nach meinem Gefühl zusammengefügt habe. Und das Ergebnis stimmt definitiv!
Und glaubt mir: wenn ich von Brownies spreche, dann meine ich Brownies! Dieses klebrige, schokoladige Zeug, das meine Oma als "nicht durchgebacken" bezeichnet hätte! Aber so müssen sie sein: gooey! Wenn mich jemand nach "fluffigen" Brownierezepten fragt, kann ich dazu nur sagen: fluffige Brownies gibt es nicht - das wäre dann ein normaler Schokokuchen... ;-)


Das Rezept:
(1 Brownieblech)
225g Zartbitterschokolade
150g Butter
125g feinster Zucker
125g brauner Zucker
4 Eier von glücklichen Hennen
1 TL Vanilleextrakt
200g Mehl
100g Haselnüsse
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Als Belag:
ca. 80g Rocky Road Mini-Marshmallows
Zartbitter-Schokoflocken
Haselnusskrokant
geröstete Mandelstifte
und nach Belieben bunte Zuckerstreusel


Zuerst die Zartbitterschokolade mit der Butter über einem heißen Wasserbad auflösen - oder wie ich in der Mikrowelle. Mittlerweile weiß ich zwar, dass ich das für Schokolade die ich zum überziehen von Desserts verwende nicht tun darf (weil sie sonst nicht schön glänzt hinterher - Schokolade darf dafür nie über 40° erreichen) - aber wenn sie in Teig kommt, geht das schon ganz gut...

Die beiden Zuckerarten mit dem Vanilleextrakt und den Eiern schaumig rühren, die leicht abgekühlte Schoko-Butter-Masse hinzufügen und danach das mit Backpulver und Salz versiebte Mehl gut einrühren bis eine glatte Masse entsteht.

Den Teig in eine vorbereitete Backform (befetten und mit Backpapier belegen) füllen und im Ofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und zügig den Belag darauf verteilen, danach für weitere 3-4 Minuten in den Ofen stellen, bis die Marshmallows und Schokoraspel zu schmelzen beginnen.

Danach das Brownieblech aus dem Ofen nehmen und erst mal vollständig auskühlen lassen. In Portionen schneiden (das geht im ausgekühlten Zustand besser), eventuell in der Mikrowelle nochmals kurz erhitzen und jetzt im Sommer am besten mit einer Tasse eisgekühlter Trinkschokolade genießen! Oder mit einer Kugel Vanilleeis... Und vielleicht noch einer Extraportion Schokosauce...



Kommentare: