Sonntag, 10. November 2013

Apfelmusschnitte

Ich gebe es zu: viel einfacher geht es nicht mehr als dieses Rezept. Man könnte natürlich die Biskotten noch selbst machen - dann wäre es etwas anspruchsvoller. Aber wenns mal wirklich schnell gehen soll, dann ist das ein Rezept, das man im Hinterkopf bewahren sollte!


Das Rezept:
500g Äpfel
50ml Wasser
Zucker und Zimt nach Belieben

1 Pkg. Eierbiskotten (ev. etwas mehr)
250ml Schlagobers


https://drive.google.com/file/d/0B_qoZkWYHqXMREFxQzFaNnYycTA/edit?usp=sharingDie Äpfel schälen, in Stücke schneiden und mit dem Wasser und Zucker/Zimt weichkochen. Danach pürrieren oder durch ein Sieb streichen. Das Apfelmus gut auskühlen lassen

Eine geeignete Form mit Biskotten auslegen, die Hälfte des vorbereiteten Apfelmus darauf verstreichen. Das Schlagobers steif schlagen (nicht zu fest) und die Hälfte auf dem Apfelmus verteilen. Dabei versuchen das Mus möglichst wenig mit dem Obers zu vermischen.
Danach eine weitere Lage Biskotten über der Obersschicht verteilen, wieder Apfelmus und Schlagobers darauf verstreichen.

Mit einer letzten Schicht Biskotten abschließen und die Apfelmusschnitte über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.


Man kann auch statt einer großen Schnitte einfach kleine Portionen in Glasschüsseln anrichten - dann entfällt der schwierigste Teil: das anrichten auf Desserttellern... ;-)

Kommentare:

  1. Wirklich einfach und dabei bestimmt superlecker! Das gefällt mir!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt super lecker!
    Mit dem anrichten hast du Recht, das ist immer das schlimmste. Wenn es besonders schön sein muss und nicht nur lecker, dann richten wir meistens auch in kleinen Gläsern oder Schüsseln an.. Dann ärgert man sich später nicht so ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir! jaaaa - anrichten ist mühsam - aber man kann auch mit dem löffel direkt aus der großen schüssel essen... *gg* oder halt kleine portionen wenns für gäste auch mal schöner sein soll! ;-)

      Löschen