Sonntag, 2. März 2014

Cheesecake mit roter Grütze

Dieses Mal ist wirklich viel Zeit vergangen seit meinem letzten Rezept, aber das Leben lässt sich nicht immer planen. Im Jänner verbrachte ich viel Zeit im Krankenhaus - wobei der Grund dafür letzten Endes zwar verfrüht eintraf, aber ein wunderschöner ist: meine süße Tochter! Jetzt ist sie schon größer, wir sind fast am errechneten Geburtstermin angekommen und unser Leben spielt sich langsam ein - ich habe also wieder Zeit für neue Rezepte... Auch wenn diese erst mal einfach sein werden - aber einfach ist bekanntlich nicht zu verachten! ;-)
Heute präsentiere ich euch ein Rezept für gebackenen Käsekuchen mit roter Grütze von einem meiner Lieblingsblogs - schaut vorbei auf Lykkelig und lasst euch verzaubern!

Das Rezept:
(24cm Springform)
130g Butterkekse (Vollkorn)
80g zerlassene Butter

4 Freilandeier
150g feinen Zucker
Abrieb einer Bio-Zitrone
1 TL Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote
500g Magertopfen (= Quark)
400g Frischkäse Doppelrahmstufe
1 Packung Puddingpulver (Vanille)
300g Rote Grütze (gekauft oder selbstgemacht)


https://drive.google.com/file/d/0B_qoZkWYHqXMaUVJRFRDSW1fV2M/edit?usp=sharingZuerst die Butterkekse in einem Plastiksackerl (Gefrierbeutel) mit dem Nudelholz zu Brösel zerkleinern. In eine Schüssel geben und mit der zerlassenen Butter vermengen. Eine Springform ausbuttern und die Keksbröselmasse darin verteilen und festdrücken. Danach im Kühlschrank kaltstellen.

Die Eier mit dem Zucker, der Zitronenschale und dem Vanilleextrakt für einige Minuten schaumig schlagen. Den Topfen und den Frischkäse hinzufügen und glattrühren und zuletzt das Puddingpulver untermengen.

Den Keksboden für 10 Minuten bei 150° im vorgeheizten Backrohr backen und kurz auskühlen lassen. Danach die Topfenmasse und die rote Grütze abwechselnd Löffel für Löffel in die Form geben und zuletzt mit Hilfe eines Kochlöffelstiels Schlieren ziehen. Für etwa 75-90 Minuten (je nach Backrohr und Backform) backen... 

Mein Ergebnis sah leider anders aus als das Original - meinem Mann gefällt meine Variante besser, ich persönlich hätte ihn lieber wie bei Lykkelig gehabt - dafür hätte er aber sicher länger oder bei höherer Temperatur in den Ofen gemusst. daher bitte einfach ausprobieren und bei Bedarf länger im Backrohr lassen! :-)

Gut abkühlen lassen und dann servieren!

Kommentare:

  1. Gratuliere herzlichst zu eurer Tochter!

    Das Rezept sieht verlockend aus und wird bald ausprobiert, danke schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, vera - und viel spaß beim backen! :-)

      Löschen
  2. Auch von mir: alles, alles Liebe zur Entbindung!
    Ja, ich weiss... Schlaf ist jetzt Mangelware ;-)
    Umso mehr freue ich mich über dieses leckere Rezept... der Anblick ist soooo lecker!
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, jana! ja, schlaf ist jetzt besonders wertvoll geworden... *gg*

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu eurer Tochter!

    AntwortenLöschen
  4. erstmals: herzlichen glückwunsch zur geburt!

    manchmal ist es viel wertvoller sich auf die einfachen und bodenständigen dinge zu besinnen/konzentrieren.
    den einfachen kuchen wird ohnehin viel zu wenig bedeutung beigemessen!

    und: ich verstehe gar nicht was du gegen deinen cheesecake hast.
    dich, besser gesagt deinen kuchen zu vergleichen mit einem anderen, ist vielleicht - wenn ich mal so ehrlich sein darf - der verkehrte weg. betrachte es lieber von der seite, dass du dem cheesecake DEINE persönliche note verliehen hast durch die optik ;)

    LG
    viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, viktoria!

      es ist übrigens nicht die optik, die mich stört. ich mag dunkler gebackene dinge einfach lieber... ;-)

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch liebe Tanja, das sind ja wunderbare Nachrichten :)

    Dein Cheesecake sieht toll aus, das mit der roten Grütze ist eine super Idee! Ich liebe Cheesecake und rote Grütze, hab's aber noch nicht gemeinsam probiert.

    Alles Liebe und eine wundervolle Zeit an dich und deine kleine Familie,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, conny! und viel spaß beim nachbacken, falls es sich ergibt! :-)

      liebe grüße,
      tanja

      Löschen
  6. Der sieht einfach köstlich aus. *___* Den muss ich meinem Hasen backen! :D

    Liebe Grüße,
    die Caddü von andersfarbig.com

    AntwortenLöschen