Mittwoch, 28. Mai 2014

Beerentiramisu

Ich habe ein frühlingshaftes Rezept für euch - es geht schnell und einfach und man kann es sensationell schön anrichten. Passt auch als Dessert für jede Grill-/Gartenparty und lässt sich wunderbar vorbereiten und gut gekühlt servieren!


Das Rezept:
(ca. 12 Portionen)
500g Mascarino oder Mascarpone
250g Naturjoghurt
250g Schlagobers
Zitronensaft (ca. 1/2 Zitrone, oder eine ganze...)
Zucker nach Belieben (ca. 5EL)

500g gemischte Beeren (ich habe Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren verwendet) - können ruhig TK sein
Zucker nach Belieben (da kommt es sehr darauf an wie süß die Beeren sind)
ein Spritzer Zitronensaft

Biskotten
frische Beeren


https://drive.google.com/file/d/0B_qoZkWYHqXMZ2hTa1ZEOTZKOE0/edit?usp=sharingFür die Creme den Mascarino mit dem Joghurt, dem Zitronensaft und dem Zucker mixen. Das Obers steif schlagen und unterheben.
Die gemischten Beeren pürrieren und mit Zucker und Zitronensaft aufpeppen. Wenn man nur Erdbeeren nimmt, kann man auch Minze hinzufügen (Cocktailminze - keine Pfefferminze!) - das schmeckt sensationell!
Danach Biskotten ein wenig zerkleinern (mit dem Messer oder einfach in Stücke brechen) und diese abwechselnd mit der Creme und dem Beerenpürree in Gläser (Whiskeygläser oder Weingläser eignen sich hervorragend wenn man keine speziellen Dessertgläser hat) schichten. Man kann auch eine Auflaufform nehmen und ein großes Tiramisu machen.

Das Tiramisu kalt stellen und ein paar Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Mit frischen Beeren (und eventuell Minze wenn man nur Erdbeeren verwendet) dekorieren und servieren.



Man kann auch die Biskotten weglassen und nur die Creme mit den Beeren servieren, oder den Mascarpone durch Magertopfen ersetzen wenn man es weniger reichhaltig haben möchte. Euch sind keine Grenzen gesetzt! Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken! :-)

Sonntag, 18. Mai 2014

Zebra (Chocolate Chip) Cookies - World Baking Day

Wahnsinn - dieses Mal habe ich wirklich lange nicht gebloggt! Ich schwöre es lag nicht daran, dass ich gar nicht gebacken habe, aber es ist einfach alles misslungen was ich ins Backrohr oder den Kühlschrank gestellt habe! Ja, auch das gibt es... ;-)

Zum heutigen World Baking Day habe ich aber ein wirklich einfaches und gelingsicheres Rezept gewählt, dass auch frischgebackene Mamas problemlos machen können. Es dauert etwa 10 Minuten den Teig anzurühren und diese Art von Keksen ist unglaublich praktisch für unterwegs. Falls Mama einen Zuckerschock braucht oder die Familie ein Picknick macht...


Das Rezept:
(ca. 24-28 Kekse)
350g Universalmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
230g Butter
130g weißen Zucker
130g braunen Zucker
1 Freilandei
1 ½ TL Vanilleexktrakt oder 1/2 Vanilleschote
150g grob gehackte dunkle Schokolade (oder Schokotropfen)
150g grob gehackte weiße Schokolade (oder Schokotropfen)

50g dunkle Schokolade
50g weiße Schokolade


https://drive.google.com/file/d/0B_qoZkWYHqXMQzJNdWJia1BWSDg/edit?usp=sharingDie Butter vorsichtig erwärmen bis sie sehr weich ist. Den Zucker mit dem Ei schaumig rühren und die Butter hinzfügen. Kurz durchmixen. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz versieben und zur Ei-Butter-Zucker-Masse geben und nochmal mit dem Mixer durch die Masse gehen.
Zuletzt die grob gehackten Schokostückchen (ich mag sie gerne größer als gekaufte Schokotropfen, da ich die Kekse gerne länger backe und sonst wenig davon übrig bleibt) mit einem Kochlöffel unterrühren

Das Backrohr auf 190°C vorheizen (Ober-/Unterhitze) und Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig zu Kugeln formen und diese in ausreichend Abstand auf das Blech legen. Ich verwende dafür gerne einen Eiskugelformer - geht schnell und man hat gleich große Kekse. Ein wenig flach drücken (nicht zu sehr) und für ca. 15min backen. Wie lange genau kommt auf euren Ofen und die größe der Kugeln an - wenn sie oben leicht gebräunt sind, schmecken sie mir am Besten!


Die Kekse herausnehmen und etwas auskühlen lassen bevor ihr sie vom Blech nehmt! Die restliche Schokolade schmelzen und über die Kekse träufeln - das klappt mit einem Stanitzel aus Backpapier sehr gut, geht aber auch einfach mit einem Löffel. Abkühlen lassen oder noch lauwarm essen - das bleibt dann euch überlassen!

http://worldbakingday.com/deIn diesem Sinne: fröhlichen World Baking Day 2014! :-)